Erste Rückmeldung zu den Mailserver- und Exchangeproblemen seit Freitag 11.01.2018

Freitag Mittag kam es im Rechenzentrum unseres Technikpartners Domainfactory / Hosteurope zu einem Stromausfall bei Wartungsarbeiten an der USV Obwohl die Dauer des Stromausfalls nur kurz war (ca. 5 Minuten), kam es durch das harte Herunterfahren und Reboot der Systeme speziell bei den Mail- und Exchangeservern zu tiefgreifenden Problemen. Die normalen Mailserver haben zumindest ab Freitag Abend bis auf wenige Ausnahmen wieder relativ zuverlässig funktioniert, die Probleme bei Exchange dauern leider an, diese laufen unter voller Auslastung, wodurch kein Verbindungsaufbau möglich ist. Alle bisherigen Massnahmen haben keinen dauerhaften Erfolg gebracht und die Techniker sind weiter permanent auf der Suche nach Ursache und einer dauerhaften Lösung.

Für dringende Fälle bieten wir mittlerweile eine unkomplizierte Migration auf Office365 an, die bestehenden Daten werden übertragen, sobald die Exchangeserver wieder stabil laufen. Eine weitere Option ist die Einrichtung von Weiterleitungspostfächern als IMAP, so dass man zumindest auf neu eintreffende Mails zugreifen kann.

Natürlich verstehen wir die Verärgerung aller betroffenen Kunden, nicht funktionierende Mails über so einen langen Zeitraum sind heutzutage einfach katastrophal, wir können nur versichern, dass alle Beteiligten alles menschenmögliche tun, um hier schnell eine Besserung zu erreichen.

Weitere Informationen:

auf https://www.gn2-status.de informieren wir direkt, sobald uns neue Erkenntnisse vorliegen

https://www.heise.de/newsticker/meldung/Netzwerk-Stoerung-Webseiten-von-Host-Europe-nicht-erreichbar-4271847.html

https://www.heise.de/newsticker/meldung/Weiterhin-Probleme-bei-Host-Europe-und-DomainFactory-4275344.html

https://www.df.eu/blog/stellungnahme-zur-nichterreichbarkeit-vom-11-januar-2019/

 

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.