Update des Hostingpanels für die Server im RZ Erfurt | Dateimanager, DKIM-Optimierung, optimierte Passwortrichtlinien

Kommende Nacht wird das Hostingpanel für alle Kunden im Rechenzentrum Erfurt auf eine neue Version aktualisiert, neben Bugfixes und Optimierungen gibt es natürlich einige neue sehr feine Features.

Dateimanager

Häufig gewünscht, jetzt gibt es den Dateimanager in einer ersten Version, mit ihm ist der Up- und Download von Dateien, Rechteänderung und die Onlinebearbeitungen von Dateien möglich, in späteren Versionen wird auch das Packen und Entpacken von Verzeichnissen möglich sein.

Kopieren von DKIM-Einträgen

DKIM selbst wurde ja schon bei der letzten Version eingeführt, allerdings war es kompliziert die notwendigen Nameservereinträge bei extern verwalteten Domains zu setzen, jetzt sind diese einfach über das Backend kopierbar und können damit leicht beim externen Registrar angelegt werden.

Erweiterte Passwortrichtlinien und -überprüfungen

Neu angelegte Passworte werden zukünftig zum einen überprüft, ob sie in der Datenbank der häufig genutzten Passworte enthalten sind, ebenso wird überprüft, ob das Passwort in einer Datenbank mit gehackten Passworten enthalten ist (https://haveibeenpwned.com). Solche Passworte sind nicht verwendbar, dadurch wird die Sicherheit weiter erhöht.

Neue Version des Hostingpanels für die Server im Rechenzentrum Erfurt

Heute beginnen wir mit dem Rollout einer neuen Version des Hostingpanels für unsere Server im Rechenzentrum Erfurt. In der neuen Version sind einige Features enthalten, die schon oft gewünscht wurden:

  • der Login kann jetzt mit 2-Faktor-Authentifizierung abgesichert werden
  • Domainweiterleitungen können auch mit Lets Encrypt abgesichert werden, damit entfallen Sicherheitswarnungen bei der unverschlüsselten Weiterleitung zu https
  • jetzt funktioniert auch die automatische Kontokonfiguration für Apple Mail
  • DKIM-Support
  • verbessertes Spamhandling
  • außerdem viele kleine Templateoptimierungen und Verbesserungen

Neues Chatsystem

Lange Zeit haben wir sowohl Hipchat als offenen Supportkanal als auch Userlike für direkten Livesupport genutzt. Ab heute haben wir diese Angebote deaktiviert, da wir auch unsere interne Teamkommunikation auf einen selbst gehosteten Mattermost Server umgestellt haben. Vorteil ist natürlich, dass damit die Daten komplett unter unserer Kontrolle sind. Die URL für die Anmeldung ist auf unserer Kontaktseite und rechts auf der Seite über den Chatbutton verlinkt.

Zusätzliches Verfügbarkeitsmonitoring für unsere Serverkunden

Die permanente Überwachung unserer Server sowohl durch interne Tools als auch durch externe Services ist ein ganz elementarer Bestandteil unserer täglichen Arbeit, weil Ausfälle zwar vorkommen können (leider), aber gewährleistet sein muss, dass diese direkt bemerkt werden, um entsprechende Massnahmen einzuleiten und die Ausfallzeit damit so gering wie möglich zu halten. Ab heute überwachen wir alle dedizierten Server und vServer zusätzlich mit https://updown.io. Vorteil von dem Service ist, dass wir die entsprechenden Statusseiten auch direkt für Kunden freigeben können und diese sich damit einen schnellen eigenen Eindruck sowohl über die Erreichbarkeit als auch die Performance des Servers verschaffen können. Diesen Service bieten wir unseren Serverkunden natürlich kostenfrei an

Resellerserver für Agenturen und Freelancer

Agenturen, die ihre Endkunden bei uns hosten, sind schon immer eine wichtige Kundengruppe für uns. Viele wollen sich mit dem Hosting selbst nicht beschäftigen und wir erledigen den direkten Support mit den Endkunden. Andere möchten allerdings ihren Endkunden ein Komplettpaket inklusive Hosting anbieten, für diese bieten wir ab sofort Resellerserver an. Wir kümmern uns im Hintergrund weiter um die komplette Technik, Monitoring, Updates und Installationen und die Agentur hat feste Ansprechpartner für Supportanfragen. Die Server können komplett als Whitelabel betrieben werden, damit keine direkten Rückschlüsse auf uns als Betreiber möglich sind.

Als Agenturserver können sowohl unsere vServer als auch dedizierte Server genutzt werden. Was die für Sie optimale Lösung ist, sollten wir am besten in einem persönlichen Telefonat abklären, wir freuen uns auf Ihre Anfrage!

Neue Version des Hostingpanels für unsere Managed Server und vServer

Diese Woche haben wir eine neue Version des Hostingpanels für unsere Managed Server und vServer live gestellt. Wichtigste Neuerung ist das komplette responsive Design, damit sind alle Arbeiten und Einstellungen im Kundenbackend auch komfortabel per Smartphone und Tablet möglich, außerdem wurden viele Verbesserungen bei der Benutzerführung umgesetzt, zusätzlich gab es Updates für phpMyAdmin und Roundcube auf die derzeit aktuellen Versionen.

Neues System für unsere Statusmeldungen

Momentan sind wir dabei, alle Systeme, die sich sinnvoll intern betreiben lassen, von bisherigen Cloudanbietern auf unsere eigene Infrastruktur zu migrieren, um dem verstärkten Datenschutzbedürfnis von uns und unseren Kunden gerecht zu werden. Als erstes haben wir heute unsere Statusseite von statuspage.io auf das Opensource-System https://cachethq.io umgestellt, erreichbar ist die Seite wie gewohnt unter https://gn2-status.de. Wie bisher lassen sich die Meldungen als Newsfeed über RSS abonnieren.

Neue Server mit individuellen Konfigurationen verfügbar

Nachdem die ersten großen Projekte schon erfolgreich auf unsere neue Servergeneration migriert wurden, steht dieses Angebot jetzt für alle Kunden und Interessenten zur Verfügung. Schon immer haben wir leistungsfähige Server für große und anspruchsvolle Projekte angeboten, allerdings gab es da Einschränkungen, wenn es um die Installation von individueller Software und Tools ging. Ebenso gab es bis jetzt nur dedizierte Server und keine vServer im Angebot. Mit unserer neuen Serverplattform sind wir da völlig flexibel und können komplett individuelle Serversysteme anbieten, die passend für die Anforderungen konfiguriert werden können. Da die Nachfrage nach einem zertifizierten Rechenzentrum auch immer größer wurde, laufen diese Server in einem vom TÜV-Saarland zertifizierten Rechenzentrum, was ausschließlich mit Ökostrom betrieben wird. Weitere oft nachgefragte und hier umgesetzte Features sind:

  • komplette Integration von Lets Encrypt Zertifikaten
  • externe Zertifikate können kostenfrei von Kunden direkt installiert werden
  • flexibles Backupsystem mit direktem Kundenzugriff, Backups entweder direkt auf dem Server oder auf externen Systemen
  • Managed Root Server, es kann jederzeit beliebige Software auf Wunsch nachinstalliert werden, Updates und Servermanagement erfolgt durch uns
  • vServer bis 16 GB RAM und 6 zugesicherten Cores
  • Private Cloudserver mit bis zu 24 vCores und 128 GB RAM für bis zu 12 virtuelle Server auf dedizierter Hardware
  • dedizierte Server standardmässig bis 128 GB RAM und 2 x Intel® Xeon® Silver 4116 Skylake, ebenso komplette Individualserver

Diese Server sind nicht wie das normale Shared Hosting direkt bestellbar, bei Interesse einfach Kontakt aufnehmen und wir erstellen gern individuelles Angebot. Gern stellen wir auch einen Testaccount auf einem vServer zur Verfügung, um sich vorab einen eigenen Eindruck verschaffen zu können.

Neues Versandlimit von E-Mails zum Kampf gegen SPAM ab 05.04.18

in letzter Zeit stellen wir vermehrten SPAM-Versand über unsere E-Mail-Server (SMTP) fest. Diesbezüglich haben wir verschiedene interne Prozesse angepasst, um auf Meldungen besser reagieren zu können.

Allerding müssen wir auch stärker als bisher aktiv gegen den Versand unerwünschter SPAM-Nachrichten über unsere SMTP-Server vorgehen. Hierbei geht oftmals auch um die Ausnutzung von auf diversen Wegen erlangten Zugangsdaten zu E-Mail-Konten oder um die Nutzung gekaperter Rechner im Rahmen eines Botnetzes.

Zur Erhöhung unserer Servicequalität und der Reduzierung des potentiellen Risikos eines Missbrauchs durch den Versand von SPAM, führen wir daher ab morgen Vormittag, den 05.04.18, ein Limit von 250 E-Mails pro Stunde ein. Das Limit bezieht sich auf die Absenderadresse der E-Mail. Sie können also pro Absenderadresse maximal 250 E-Mails pro Stunde versenden.

Sollte das Limit überschritten werden, würde der E-Mail-Client eine Fehlermeldung ausgeben:

550 Limit of 250 mails per hour exceeded, please try again in 60min. or contact your support / E-Mailversandlimit von 250/h erreicht, bitte versuchen Sie es in 60min. erneut oder kontaktieren Sie den Kundensupport

Wenn Sie bei einer oder mehreren E-Mail-Adressen einen höheren konkreten Bedarf für den Versand von über 250 E-Mails pro Stunde haben, dann kontaktieren Sie bitte unseren Support. Wir können diesbezüglich entsprechende Anpassungen vornehmen und mit Ihnen sicher individuelle Lösungen finden, um Ihr Versandaufkommen zu berücksichtigen.

Wir sind uns sicher, dass die Mehrzahl unserer Kunden diese Maßnahme nicht bemerken wird. Primär zielt sie auf gefälschte und kompromittierte Accounts. Natürlich haben wir uns das anhand von Statistiken vorab angesehen. Wir hoffen für die Maßnahme auf Ihr Verständnis. Leider ist sie notwendig, damit wir für alle unsere Kunden einen möglichst reibungslosen Versand sicherstellen können. Hiermit wird beispielsweise verhindert, dass unsere Server auf einer Blacklist landen und es Einschränkungen im Versand für alle Kunden gibt.