Kommentarspam in WordPress verhindern oder vermindern

Für die Bekämpfung von Spam ist in WordPress standardmäßig das Plugin Aksimet enthalten. Das Tool ist nicht unumstritten, da der Dienst im laufenden Betrieb eine Menge Daten wie IP-Adresse, Kommentarname, Kommentarmailadresse, Kommentar, verwendeter Browser und wohl noch einiges mehr nach USA an die Heimatserver schickt. Das Plugin – und dessen Einsatz – ist damit datenschutzrechtlich fragwürdig.
http://faq.wpde.org/hinweise-zum-datenschutz-beim-einsatz-von-akismet-in-deutschland/
http://blog.wpde.org/2011/03/01/verwendung-von-akismet-in-deutschland-rechtlich-fragwuerdig-konsequenzen.html
Wer also eventuellen Abmahnungen vorbeugen und dennoch seinen Blog spamfrei halten will, sollte sich nach Alternativen umsehen.

Antispam Bee

Plugins wie Antispam Bee erledigen die Aufgabe zuverlässig und sind konform mit den europäischen Datenschutz-Standards.

Das Plugin kann nach der Installation den eigenen Bedürfnissen angepasst werden. Es sind bereits einige Einstellungen bei der Installation aktiviert, einige andere muss man selber aktivieren.
Bitte beachten Sie bei der Aktivierung evtl. Hinweise zu Datenschutzrichtlinien.

  • Öffentliche Spamdatenbank berücksichtigen:

    Hier werden nicht die Daten selber zu irgendwelchen Servern geschickt, sondern nur Daten vom Server abgefragt und mit den Kommentardaten verglichen.
    Sollten es dabei zu Treffern in der Datenbank kommen, wird der Kommentar als Spam eingestuft. Sollte trotzdem ein neuer Spamkommentar auftauchen, so kann man der Datenbank diese Daten mitteilen und dort eintragen lassen.
  • Kommentare aus bestimmten Ländern blockieren oder/und nur bestimmte Sprachen zulassen:

    Diese Einstellungen kann man eigentlich erst nach einiger Zeit wirklich sinnvoll aktivieren.
    Sollte sich herausstellen, dass aus einem Land übermäßig viel Spam einschlägt, oder dass Spam hauptsächlich in eine bestimmten Sprache verfasst wird, kann man diese Filter entsprechend einrichten.
  • Erkannten Spam markieren, nicht löschen:

    Diese Option kann nach einer Test- und Lernphase  deaktiviert werden. Ist man zu der Überzeugung gekommen, dass das Plugin zuverlässig funktioniert, können Spamkommentare gleich gelöscht werden.
  • Kommentarformular wird außerhalb von Beiträgen verwendet:

    Diese Option ist sehr wichtig. Sie überwacht auch ältere Beiträge, die vielleicht schon in Vergessenheit geraten sind auf Spamaktivitäten.

 

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.