Umzug ins neue Rechenzentrum 2016 #1

Über den geplanten Umzug ins neue Rechenzentrum möchten wir so frühzeitig und umfassend wie möglich informieren, da wir wissen, wie wichtig eine problemlose und störungsfreie Erreichbarkeit der Server und Dienste für unsere Kunden ist, deshalb hier die ersten Informationen (im Zuge der weiteren Planungen ergeben sich natürlich noch Änderungen):

1. Sind während des Umzugs Beeinträchtigungen beim Mailverkehr zu erwarten?

Wir wissen, wie wichtig E-Mails in der täglichen Kommunikation sind, deshalb wird hier besonders darauf geachtet, dass der Umzug möglichst schnell und durch direkte Datenübertragung auch unterbrechungsfrei passiert, kurzzeitige Ausfälle sind allerdings nicht auszuschließen.

2. Gehen E-Mails während des Umzugs verloren?

Nein, wir werden mit absoluter Priorität sicherstellen, dass keine Mails während des Umzugs verloren gehen oder abgewiesen werden.

3. Wie werden die Webserver umgezogen?

Normalerweise werden die Server wirklich physisch per Spezialtransport von München nach Köln umgezogen, wir arbeiten aber gerade an einer Lösung besonders für Onlineshops und für Kunden besonders wichtige Server, diese wie auch die Mailserver per Softumzug, also direkte Datenübertragung zu transferieren, um die Ausfallzeiten und Risiken zu minimieren.

4. Was passiert beim Aufruf von Domains während des Umzugs?

Es wird eine entsprechende Statusseite angezeigt, die über den Umzug informiert und der Statuscode 503 übermittelt als Information für die Suchmaschinenbots, dass die Webseite temporär nicht erreichbar ist.

5. Ändern sich die IP-Adressen für Server und SSL-Zertifikate?

Leider müssen IP-Adressen komplett neu vergeben werden, für intern registrierte Domains hat das keine Auswirkung, alle Kunden mit extern eingebundenen Domains müssen diese in den Nameservern leider anpassen, wir werden die neuen Adressen aber spätestens 4 Wochen vor dem Umzug bekanntgeben.

6. Können in einer Übergangszeit Anfragen an die alte IP-Adresse an die neue IP-Adresse weitergeleitet werden?

Aus technischen Gründen ist es leider nicht möglich, die Änderung muß also definitiv zum genannten Zeitpunkt erfolgen. Wir wissen, dass dies in einigen Firmen mit externen IT-Dienstleistern nicht einfach zu organisieren ist, technisch gibt es trotz intensiver Suche nach Optionen dafür keine Möglichkeit.

Update: das Thema mit den IP-Adressen ist gerade erneut in der internen Klärung, um da eine optimale Lösung zu finden.

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.