Upgrade von MySQL 3/4 auf MySQL 5

Da die MySQL-Versionen 3 und 4 bereits seit einigen Jahren nicht mehr weiterentwickelt werden und durch deren Verwendung somit sicherheitsrelevante Risiken bestehen, bieten wir in neueren Tarifen nur noch Datenbanken in der Version 5 an. Wenn Sie auf einen neuen Tarif wechseln möchten, derzeit aber noch ältere MySQL Versionen nutzen, ist daher zunächst ein Upgrade der MySQL Version notwendig. Zudem sind durch die alten MySQL-Versionen notwendige Serverupgrades nicht möglich, die für Sie als Kunden mehr Schnelligkeit und Sicherheit bieten würden. In dieser Anleitung wird das Vorgehen zum Upgrade einer MySQL-Datenbank auf die aktuelle Version 5 erläutert.

In der Regel sind nur wenige Schritte erforderlich, um eine bestehende Datenbank in eine neue Version zu migrieren:

  1. Sicherung der aktuellen Datenbank
  2. Neue MySQL-Datenbank in der Version 5 erstellen
  3. Sicherung in die neue Datenbank einspielen
  4. Skripte anpassen, damit diese auf die neue Datenbank zugreifen können
    1. Name sowie den Benutzernamen der Datenbank anpassen
    2. Pfad zum MySQL-Host auf „127.0.0.3“ ändern. (Neuer Hostname für MySQL verfügbar)

Es gibt mehrere Möglichkeiten, um eine Sicherung einer MySQL-Datenbank in eine Datei vorzunehmen und anschließend die gesicherte Datei in einer anderen Datenbank wieder einzuspielen.

 

Möglichkeit A – Software „MySQLDumper“

Natürlich kann die Software MySQLDumper bei uns eingesetzt werden, um Sicherungskopien Ihrer Datenbanken zu erstellen und wieder einzuspielen. Sie ist v.a. für große Datenbanken geeignet, mit denen Sie bei Nutzung des phpMyAdmins an die Skriptlimits stoßen würden. Bitte beachten Sie, dass wir bei Einsatz von Fremdsoftware nur sehr begrenzt Support leisten können.

 

Möglichkeit B – Upgrade per SSH

In allen Tarifen, die einen SSH-Zugang ermöglichen, kann ein sogenannter „MySQL-Dump“, also eine Datenbanksicherung, direkt über die SSH-Konsole erstellt und anschließend wieder eingespielt werden.

Verbinden Sie sich dazu bitte zunächst per SSH zu Ihrem Server und nutzen Sie den folgenden Befehl für die Erstellung des Dumps:

Dump/Sicherung  einer MySQL3-Datenbank erstellen:
mysqldump -h127.0.0.1 -uDATENBANKNAME -pPASSWORT DATENBANKNAME > dump.sql

Dump/Sicherung einer MySQL4-Datenbank erstellen:
mysqldump -h127.0.0.2 -uDATENBANKNAME -pPASSWORT DATENBANKNAME > dump.sql

Statt „DATENBANKNAME“ geben Sie bitte den Namen der Datenbank an, beispielsweise db00001_15. Bei „PASSWORT“ geben Sie bitte das Passwort der Datenbank ein.
Achten Sie bitte darauf, dass zwischen dem „-h“ und dem anschließenden Hostnamen kein Leerzeichen vorhanden ist. Dies gilt auch für „-u“ und dem Benutzer sowie dem „-p“ und dem direkt nahfolgenden Passwort.

Abhängig der genutzten Codierung, z.B. latin1 oder utf8 kann es noch erforderlich sein, dass Sie diese bei der Erstellung des Dumps noch mit angeben. Die Option für utf8 lautet hierbei beispielsweise „–default-character-set=utf8“.

Sicherung der Datenbank einspielen

Um nun den erstellten MySQL-Dump in eine neu angelegte MySQL5-Datenbank zu importieren, geben Sie auf der SSH-Konsole bitte folgenden Befehl ein und ersetzen die Werte wie oben, jedoch diesmal mit den Angaben der neuen Datenbank:
mysql -h127.0.0.3 -uDATENBANKNAME -pPASSWORT DATENBANKNAME < dump.sql

Passen Sie dann Ihre Skripte, die sich zur Datenbank verbinden, auf die Daten der neuen Datenbank an.

 

Möglichkeit C – Upgrade per phpMyAdmin

Eine weitere Möglichkeit für die Sicherung einer Datenbank ist die Nutzung der Export-Funktion des phpMyAdmin.

Bitte beachten Sie: Bei sehr großen Datenbanken kann es passieren, dass Sie an die serverseitigen Skriptlimits stoßen und die Sicherung mit einer anderen der vorgeschlagenen Varianten vornehmen müssen.

Sicherung der Datenbank erstellen

Bitte öffnen Sie über Ihr Kundenlogin unter dem Menüpunkt „MySQL“ die Verwaltungsoberfläche des phpMyAdmin und klicken bei der Datenbank für die Sie einen Export ausführen möchten auf den Stiftbutton und gehen auf „Verwalten“. Anschließend gehen Sie linksseitig auf den Punkt „Exportieren“.

Standardmäßig sind nun alle Tabellen dieser Datenbank vorausgewählt und entsprechend markiert (1). Im unteren Teil der Seite kann nun der Modus gewählt werden, in welchem der Datenbank-Export erstellt werden soll. Hierbei empfehlen wir, dass Sie den Modus „SQL“ ausgewählt lassen (2) und die Checkbox bei „Senden“ aktivieren (3). Optional kann der Dateiname der Exportdatei geändert werden.
Als letzten Schritt klicken Sie nun rechts unten auf die Schaltfläche „OK“ (4) und Sie erhalten, abhängig der Größe der Datenbank, bereits nach wenigen Augenblicken den Download des Datenbank-Exports in Form des Dateinamens „DATENBANKNAME.sql“ angeboten. Diese Datei speichern Sie bitte auf Ihrem lokalen Rechner ab.

phpMyAdmin_export

 

Sicherung der Datenbank einspielen

Um nun die im vorangegangenen Schritt exportierte SQL-Datei in eine MySQL5-Datenbank zu importieren, wählen Sie bitte im phpMyAdmin auf der linken Seite die neu angelegte MySQL-Datenbank aus und klicken anschließend auf den Reiter „Importieren“.
Betätigen Sie dann bitte die Schaltfläche „Durchsuchen“ und wählen in dem Popup-Fenster die zuvor abgespeicherte Datei „DATENBANKNAME.sql“ auf Ihrem lokalen Rechner aus. Bei den Optionen „Partieller Import“  und „Dateiformat“ sind keine Änderungen der Vorabeinstellung erforderlich und Sie können zum Abschluss auf die Schaltfläche „OK“ klicken.

Nachdem der Import erfolgreich durchgeführt wurde, erhalten Sie die Meldung „Der Import wurde erfolgreich abgeschlossen“ und Sie können die Datenbank verwenden.

Passen Sie dann Ihre Skripte, die sich zur Datenbank verbinden, auf die Daten der neuen Datenbank an.

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.