WordPress: Mehrsprachigkeit mit Polylang

Sie brauchen eine mehrsprachige Seite?

Wir empfehlen Polylang.

Installation und Einrichtung

Das Plugin wird wie gewohnt installiert. Nach Aktivierung finden Sie im WordPress-Backend den Punkt Sprachen. Hier können Sie ihre gewünschten Sprachen definieren. Sie sollten dabei ihre Standardsprache (z.B. Deutsch) nicht vergessen. Die Standardsprache kann mit dem „*“ festgelegt werden.

Multilinguales Arbeiten

Ist soweit alles eingerichtet kann mit der Arbeit begonnen werden.
Wird ein bestehender Beitrag geöffnet oder ein neuer Beitrag angelegt, hat man jetzt auf der rechten Seite die Möglichkeit, die Sprache für den Beitrag zu definieren. Die Umschaltung auf eine andere Sprache erfolgt über einen Klick auf das Stift-Symbol der Sprache.

Menü – Menü – Menü

Was ist das jetzt? Das Plugin ist korrekt installiert, die Beiträge sind zweisprachig angelegt und was passiert auf der Seite? – Richtig: NICHTS! Keine fremdsprachigen Beiträge zu sehen.

Aber warum?
Es fehlt noch der Sprachenumschalter. Dieses Menü wird bei der Installation und Aktivierung zwar angelegt und muss aber manuell in das Seitenmenü aufgenommen werden.

Einfach in Design / Menüs den Sprachenumschalter zum Menü hinzufügen, nach eigenem Belieben konfigurieren und schon steht der mehrsprachigen Seite nichts mehr im Weg.

Vorteil von Polylang

Für mehrsprachigen Seiten werden keine zusätzlichen Felder oder Tabellen in der Datenbank angelegt – wie das z.T. bei anderen Lösungen der Fall ist. Werden diese Plugins deaktiviert oder stehen aus anderen Gründen nicht mehr zur Verfügung, ist auf die mehrsprachigen Beiträge oftmals nicht mehr zuzugreifen.

Polylang hält sich eng an die WordPress-Standards. Die Beiträge werden als normaler Beitrag angelegt und per ID miteinander verknüpft. Wird Polylang deaktiviert, stehen diese Beiträge normal zur Verfügung.

Darstellung der mehrsprachigen Beiträge:

 

Darstellung der Beiträge bei abgeschaltetem Plugin:

2 Kommentare
  1. Alex
    Alex says:

    Eine weitere gute, performante und flexible Lösung besonders für große Webseiten ist MultilingualPress. Dieses Plugin wird auch von WooCommerce und Yoast empfohlen und verwendet.

    Antworten
    • Rüdiger Nitzsche
      Rüdiger Nitzsche says:

      Gibt es da schon eigene Erfahrungen, was die Vorteile gegenüber Polylang sind, speziell was die Performance betrifft? Für Woocommerce gibt es noch eine kostenpflichtige Version von Polylang, die auch gut funktioniert unserer Erfahrung nach, wir lernen natürlich auch immer gern dazu.

      Antworten

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.