Bedingungen und Ausnahmen

Die für eine Filterregel hinterlegten Bedingungen und Ausnahmen entscheiden, ob eine E-Mail gefiltert wird oder nicht. „Bedingungen“ definieren, welche Bedingungen eine E-Mail erfüllen muss, damit eine Filterregel greift. „Ausnahmen“ legen außerdem fest, wenn die Filterregel für bestimmte E-Mails nicht gelten soll.

Bedingungen

Die folgenden Bedingungen stehen Ihnen bei der Einrichtung einer Filterregel zur Verfügung:

Eingehende E-Mails sollen gefiltert werden, wenn Sie…

  • bestimmte Wörter im Betreff enthalten
    Bei Wahl dieser Bedingung reagiert die Filterregel auf bestimmte Wörter, die in der Betreff-Zeile einer E-Mail enthalten sind. Die Bedingung eignet sich besonders, wenn Sie häufig Spam-Mails mit ähnlicher Betreffzeile erhalten, in der sich ein Wort oder ein Begriff befindet, der in normalen E-Mails nicht auftaucht.
    Bitte beachten Sie: Die Filterregel reagiert auch dann, wenn der hinterlegte Begriff nur Teil des Betreffs einer E-Mail ist. Wenn Sie also beispielsweise „abc“ hinterlegen, dann reagiert die Regel auch beim Betreff „abcde“, weil „abc“ darin vorkommt.
  • bestimmte Wörter in der Absenderadresse enthalten
    Diese Bedingung legt fest, dass die Filterregel auf die E-Mail-Adresse des Absenders reagiert. Eine solche Regel ist z.B. dann sinnvoll, wenn Sie viele unerwünschte E-Mails von einer bestimmten E-Mail-Adresse erhalten.
    Bitte beachten Sie: Die Filterregel reagiert auch dann, wenn die hinterlegte E-Mail-Adresse nur Teil der Absenderadresse einer E-Mail ist. Wenn Sie also z.B. „jemand@eine-domain.tld“ hinterlegen, dann reagiert die Regel auch bei der Absenderadresse „irgendjemand@eine-domain.tld“, weil „jemand@eine-domain.tld“ darin vorkommt.
  • bestimmte Wörter in der Empfängeradresse enthalten
    Wenn Sie diese Bedingung wählen, reagiert die Filterregel auf die E-Mail-Adresse des Empfängers. Über eine solche Regel können Sie z.B. die Beiträge einer Mailingliste von Ihren privaten E-Mails trennen.
    Bitte beachten Sie: Die Filterregel reagiert auch dann, wenn die hinterlegte E-Mail-Adresse nur Teil der Absenderadresse einer E-Mail ist.
  • bestimmte Wörter im Feld „CC“ („Kopie an“) enthalten
    Bei Wahl dieser Bedingung reagiert die Filterregel auf E-Mail-Adressen, die im CC-Feld einer Mail eingetragen sind. So können Sie z.B. E-Mails besonders behandeln, die Sie als Kopie erhalten.
    Bitte beachten Sie: Die Filterregel reagiert auch dann, wenn die hinterlegte E-Mail-Adresse nur Teil der Absenderadresse einer E-Mail ist.
  • einen Spam-Level ab einem bestimmten Wert aufweisen
    Diese Bedingung ermöglicht das Einrichten von Spamfiltern für E-Mail-Postfächer. Die Filterregel reagiert auf E-Mails, die aufgrund umfangreicher Prüfungen mit einem bestimmten Spam-Level („Score“) versehen wurden. Dieser Spam-Level gibt darüber Auskunft, wie hoch die Wahrscheinlichkeit ist, dass es sich bei einer E-Mail um unerwünschten Spam oder um eine „richtige“ E-Mail, den sogenannten „Ham“, handelt. Je höher der vergebene Score, umso größer die Wahrscheinlichkeit, dass es sich bei einer E-Mail um unerwünschten Spam handelt.
  • kleiner als ein bestimmter Wert sind
    Über die Bedingung „kleiner als ein bestimmter Wert sind“ können Sie festlegen, dass eingehende E-Mails gefiltert werden, die eine bestimmte Größe unterschreiten. Dabei wird die Größe der E-Mail inklusive Anhängen berücksichtigt.
    Bitte beachten Sie: Anhänge werden beim Mailversand codiert. Dadurch kann ein Anhang bis zu einem Drittel größer werden als die Originaldatei. Wenn Sie z.B. ein 2 MB großes Bild versenden, hat der Mail-Anhang beim Versand eine Größe von 2,67 MB.
  • größer als ein bestimmter Wert sind
    Über die Bedingung „größer als ein bestimmter Wert sind“ können Sie festlegen, dass eingehende E-Mails gefiltert werden, die eine bestimmte Größe überschreiten. Dabei wird die Größe der E-Mail inklusive Anhängen berücksichtigt. Wenn Sie Ihre E-Mails z.B. über ein mobiles Endgerät abrufen, können Sie so besonders große Nachrichten aussortieren und dadurch unnötige Kosten vermeiden.
    Bitte beachten Sie: Anhänge werden beim Mailversand codiert. Dadurch kann ein Anhang bis zu einem Drittel größer werden als die Originaldatei. Wenn Sie z.B. ein 2 MB großes Bild versenden, hat der Mail-Anhang beim Versand eine Größe von 2,67 MB.
  • bestimmte Wörter in einer bestimmten Kopfzeile enthalten
    Die Kopfzeilen von E-Mails enthalten viele Informationen. Über die Bedingung „bestimmte Wörter in einer bestimmten Kopfzeile enthalten“ haben Sie die Möglichkeit, auf eine beliebige von Ihnen gewünschte Kopfzeile zu filtern. Wenn Sie mehrere Kopfzeilen berücksichtigen möchten, klicken Sie einfach nach dem Speichern der ersten Kopfzeile noch einmal auf den schwarz hinterlegten Link der Bedingung. Daraufhin öffnet sich ein neues Dialogfenster, über das Sie eine weitere Kopfzeile festlegen können.

Die Verknüpfung von Bedingungen

Wenn Sie für eine Filterregel mehrere Bedingungen hinterlegen, können Sie im Abschnitt „Verknüpfung“ wählen: Muss eine eingehende E-Mail alle aktivierten Bedingungen erfüllen, damit sie gefiltert wird, oder greift die Regel, sobald eine der definierten Bedingungen erfüllt ist.

Ausnahmen

Für die Definition von Ausnahmen stehen Ihnen die gleichen Möglichkeiten zur Verfügung, wie für Bedingungen. Trifft eine Ausnahme auf eine E-Mail zu, so wird die E-Mail von der Filterregel ausgenommen, auch wenn sie laut der hinterlegten Bedingung gefiltert werden müsste. Sind mehrere Ausnahmen für eine Regel aktiviert, wird eine E-Mail von der Filterregel ausgenommen, wenn mindestens eine der definierten Ausnahmen auf sie zutrifft.