Was bedeutet die Fehlermeldung „550 – relay not permitted“?

Auf unseren Mailservern gibt es eine Sicherheitsmaßnahme namens „SMTP Authentifizierung“, die beim Versenden von E-Mails noch einmal eine Passwortabfrage beim Mailserver durchführt. Somit ist sichergestellt, dass über Ihre E-Mail-Adresse keine E-Mails durch Unbefugte verschickt werden können.

Um die SMTP-Authentifizierung in Ihrem Mailprogramm zu aktivieren, gehen Sie bitte wie folgt vor:

Für Outlook:

  • Öffnen Sie die E-Mail-Kontoeinstellungen:
  • In Outlook 2003: Klicken Sie in Outlook in der Menüleiste auf „Extras“, anschließend auf „E-Mail-Konten“. Gehen Sie dann auf „Vorhandene E-Mail-Konten anzeigen oder Bearbeiten“.
  • In Outlook 2007: Wählen Sie im Menü „Extras“, „Kontoeinstellungen“.
  • In Outlook 2010: Wechseln Sie auf die Registerkarte „Datei“, klicken Sie auf „Kontoeinstellungen“. Wählen Sie „Kontoeinstellungen…“.
  • Nun sehen Sie eine Übersicht der eingerichteten E-Mail-Postfächer. Markieren Sie das entsprechende Konto und klicken Sie auf „Ändern“.
  • Gehen Sie anschließend auf „Weitere Einstellungen“ und auf die Registerkarte „Postausgangsserver“.
  • Hier machen Sie bitte ein Häkchen bei „Postausgangsserver (SMTP) erfordert Authentifizierung“ und wählen des Weiteren „Gleiche Einstellungen wie für Posteingangsserver verwenden“.
  • Klicken Sie auf „OK“, anschließend auf „Weiter“ und „Fertigstellen“

Für Outlook Express:

  • Klicken Sie in Outlook Express in der Menüleiste auf „Extras“, anschließend auf „Konten“.
  • Nun sehen Sie eine Übersicht der eingerichteten E-Mail-Postfächer. Führen Sie bitte einen Doppelklick auf das entsprechende Konto durch.
  • Gehen Sie nun bitte auf die Registerkarte „Server“ und setzen ganz unten bei „Postausgang – Server erfordert Authentifizierung“ ein Häkchen.
  • Bei „Einstellungen“ verwenden Sie bitte die Option „Gleiche Einstellungen wie für den Posteingangsserver verwenden“.
  • Klicken Sie jeweils auf „OK“ und schließen Sie anschließend den Menüpunkt „Internetkonten“.

Für Thunderbird:

  • Klicken Sie in Thunderbird in der Menüleiste auf „Extras“ und anschließend auf „Konten“ oder „Konten-Einstellungen“. Dieser Punkt ist je nach Thunderbird-Version unterschiedlich benannt.
  • Gehen Sie dann bitte auf die Registerkarte „Postausgang-Server (SMTP)“.
  • Klicken Sie anschließend auf „Bearbeiten“ und Sie gelangen zu den Einstellungen für den SMTP-Server.
  • Setzen Sie hier bei „Benutzername und Passwort verwenden“ ein Häkchen und geben Sie als Benutzernamen die E-Mail-Adresse Ihres POP3/IMAP-Postfachs bei domainFACTORY ein. Alternativ können Sie auch den sechsstelligen Usernamen verwenden, der beim Anlegen des Postfachs im Kundenmenü automatisch vom System vergeben wurde.
  • Klicken Sie jeweils auf „OK“, um die Änderung zu übernehmen.
  • Beim ersten Mailversand werden Sie aufgefordert, das Passwort einzugeben. Dieses können Sie über die entsprechende Checkbox auch dauerhaft speichern, damit es nicht bei jedem Versand neu eingegeben werden muss.

Sollten Sie trotz dieser Einstellung noch Probleme beim Versenden von Nachrichten haben, deaktivieren Sie testweise Virenscanner oder Personal Firewalls, um diese als Fehlerquelle auszuschließen.